Anstehende Maßnahmen und Vereinsprojekte

In den kommenden Jahren warten viele "Baustellen" in der St. Urbanus-Kirche auf die Ev. Kirchen-
gemeinde und damit auch auf die Unterstützung durch den Förderverein:

 

  • Der gotische Dachstuhl mit größtenteils originalen Gewerken aus dem 15. Jahrhundert weist starke Schäden durch eingedrungene Feuchte auf und ist in seiner Statik beeinträchtigt. Die Dachfläche aus Ölschiefer ist auf der Nordseite des Kirchendaches vollkommen zerstört. Hier ist allerhöchte Dringlichkeit geboten und die Vorbereitungen für die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen sind angelaufen. Weitere Informationen dazu hier.

    Die Sanierung von Dachstuhl und Schiefereindeckung fordern in den nächsten Jahren große finanzielle Anstrengungen. Die lt. gutachterlicher Stellungnahme veranschlagten Kosten von mindestens 430.000 Euro stellen die Kirchengemeinde und den Förderverein vor große Herausforderungen.

  • Wenn das die nördliche Dachhälfte saniert ist, können Restaurierungsarbeiten im Innenraum beginnen. Er ist zum teil stark, meist jedoch nur mäßig verschmutzt. Zum Glück besteht keine Gefahr für die Wandmalereien, sodass kein Zeitdruck besteht. (Zustand- und Schadenserfassung Dipl.-Restauratorin K. Heiling vom Sept. 2014)
  • Mittelfristig wird der Stahl-Glockenstuhl zu ersetzen sein, da er Korrosionsschäden auffweist. Hier soll dann wieder ein Glockenstuhl aus Holz eingebaut werden, der die Schwingungen durch das Geläute wesentlich besser absorbiert, wodurch Schäden am Gebäude verhindert werden können.

  • Viele kleinere Maßnahmen müssen ebenfalls erledigt werden:

    - an vielen Stellen sind Fugen im Mauerwerk defekt, sodass Feuchte eindringen kann

    - Einige Schluss-Steine an den Fensteröffnungen des Turmes sind gelockert und müssen
      wieder gefestigt werden.
    - Fensterdichtungen fehlen an einigen Stellen
    - im alten Kirchhof sollen die Grünanlagen durch Anpflanzungen neu gestaltet werden

Förderverein der St. Urbanuskirche Weslarn [-cartcount]